Mit Aromatherapie zu einer besseren Verdauung

Die Aromatherapie kann anstelle von Medikamenten oder ergänzend dazu angewandt werden. Bei dieser natürlichen Lösung werden ätherische Öle (ÄÖ) gegen verschiedene Beschwerden eingesetzt. Haben Sie Schwierigkeiten mit der Verdauung? Einige ätherische Öle könnten Ihnen helfen, Blähungen, Luftschlucken und weitere Verdauungsprobleme zu beseitigen.

 Produits d'aromathérapie

 

Mit welchen ätherischen Ölen lässt sich die Verdauung verbessern?

  • Neigen Sie zu Blähungen oder Luftschlucken? Versuchen Sie es einmal mit ätherischem Wiesenkümmelöl.
  • Das ätherische Öl von tropischem oder exotischem Basilikum wirkt gegen Magenbrennen und Magenverstimmungen.
  • Mit ätherischem Bergamotte-Öl lassen sich Koliken lindern.
  • Da ätherisches Mandarinenöl den Verdauungsapparat anregt, kann es eingesetzt werden, um die Darmpassage zu fördern.
  • Zur Vorbeugung von Verdauungsstörungen eignet sich ätherisches Zitronenöl.

Zur Vorbeugung von Verdauungsstörungen eignet sich ätherisches Zitronenöl.

Wie werden ätherische Öle angewandt?

Bevor Sie ätherische Öle einsetzen, empfehlen wir Ihnen, sich von einem Aromatherapeuten beraten zu lassen und/oder einen der Kurse zu besuchen, die das Schweizerische Rote Kreuz zum Thema Aromaanwendungen anbietet.

 

Bei jedem ätherischen Öl muss die spezifische Anwendungsform beachtet werden: lokale Anwendung, orale Einnahme… Ätherische Öle dürfen keinesfalls unverdünnt verwendet werden; meist müssen sie mit anderen Ölen oder Flüssigkeiten gemischt werden. Auch die Dauer der Behandlung muss von einer Fachperson festgelegt werden. Für ein optimales Ergebnis empfiehlt es sich, biologische Öle zu verwenden. Bei Kindern und schwangeren Frauen dürfen ätherische Öle nicht angewandt werden.

 

  • So wenden Sie ätherisches Wiesenkümmelöl an: Nehmen Sie vor jeder Mahlzeit 2 Tropfen ÄÖ vermischt mit einem Esslöffel Honig ein.
  • Das Öl von tropischem Basilikum muss mit einem pflanzlichen Massageöl gemischt werden (1 Tropfen ÄÖ auf 1 EL pflanzliches Massageöl). Die Mischung in der Magengegend auftragen und sanft massieren.
  • Zur inneren Anwendung geben Sie 1 Tropfen Bergamotte-Öl in ein Glas lauwarmes Wasser. Von dieser Mischung darf mehrmals täglich ein Glas getrunken werden.
  • 1 Tropfen ätherisches Mandarinenöl kann in einem Esslöffel Olivenöl verdünnt und eingenommen werden.

Dasselbe gilt für ätherisches Zitronenöl.