Pflegebedürftige ältere Menschen rasieren

Das Rasieren von pflegebedürftigen älteren Menschen erfordert Fingerspitzengefühl. Vielleicht können sie einiges noch selbst übernehmen, benötigen aber Anleitung. Schaffen Sie deshalb eine entspannte, von Vertrauen geprägte Atmosphäre.

Raser une personne âgée dépendante

Verbaler und nonverbaler Austausch bei der Körperpflege

Die Statistik spricht eine deutliche Sprache: Wir sind viel empfänglicher für die nonverbale Kommunikation als für die gesprochene Sprache. Da die Pflege von Patientinnen und Patienten mit Gesten, Körperkontakt, Gerüchen … verbunden ist, kommt der nonverbalen Kommunikation hier besondere Bedeutung zu.

In diesen sehr persönlichen Momenten kommen Sie deshalb mit einem Lächeln, einer sanften Stimme und harmonischen Bewegungen weiter. Falls sich die Person, die Sie betreuen, kaum noch äussert, können Sie ihr vorschlagen, ihr Musik ihrer Wahl vorzuspielen: Damit wird sich die Körperpflege angenehmer gestalten. Zudem kann die Musik die Person etwas ablenken, wenn sie sich geniert, dass sie für die Körperpflege auf andere angewiesen ist.

Ältere Menschen rasieren – warum nicht mit Musik?

In acht Schritten zur perfekten Rasur

Le rasage en plusieurs étapes

Die folgenden Tipps gelten für jede Art von Rasur und für Frauen wie für Männer:

  1. Legen Sie das notwendige Material bereit: elektrischer Rasierapparat oder Handrasierer, Rasiercreme, Waschlappen, Aftershave. Überprüfen Sie vor jeder Benutzung den Zustand Ihres Materials. Reinigen Sie es bei Bedarf.
  2. Sobald Sie alles beisammen haben, sollte sich die Person bequem hinsetzen (mit Musik, falls sie das wünscht!).
  3. Achten Sie darauf, dass die Stellen, die rasiert werden sollen, gut beleuchtet sind, ohne dass die Person geblendet wird.
  4. Waschen Sie sich die Hände.
  5. Einen elektrischen Rasierapparat können Sie auf trockener Haut verwenden. Falls Sie hingegen von Hand rasieren, müssen Sie darauf achten, die Haut vorher gut zu benetzen. Verwenden Sie dazu einen mit warmem Wasser getränkten Waschlappen und Seife.
  6. Spannen Sie die Haut mit einer Hand und rasieren Sie mit kurzen Strichen. Gehen Sie bei den empfindlichsten Bereichen besonders behutsam vor.
  7. Waschen Sie die rasierten Stellen nach der Rasur.
  8. Tupfen Sie diese Stellen mit einem Frotteetuch sanft trocken. Gehen Sie behutsam vor: Frisch rasierte Haut ist sehr empfindlich.

Damit ist die Rasur beendet. Vergessen Sie nicht, ein Aftershave aufzutragen, um die Haut zu pflegen.

Vanessa

Über den Autor Vanessa

Vanessa (29) schwingt die Feder für den Blog redcross-edu und berichtet über ihre Erfahrungen beim Schweizerischen Roten Kreuz – direkt und leidenschaftlich. Von hilfreichen Tipps zur Kinderbetreuung, Beiträgen über humanitäre Hilfe und Gesundheit im Allgemeinen ist alles dabei.

2 Antworten zu “Pflegebedürftige ältere Menschen rasieren”

  1. Marcel   um 11 h 17 min

    Erst einmal super Arbeit die Ihr mit dem Blog hier leistet! ich denke immer, dass wir später auch alt sein werden und froh sind, wenn wir solche Hilfe erhalten. Ich finde solche Informationen so wertvoll und kann diesen Blog nur befürworten.

    Bei Tipp 7 möchte ich gerne ergänzen, dass mit kaltem Wasser das Gesicht gereinigt werden sollte. Und ganz wichtig ist, dass man, wie oben genannt, tupft damit die Haut nicht weiter gereizt wird!

  2. Mario   um 11 h 17 min

    Sehr guter Blog mit guten Informationen, da dieses Thema früher oder später jeden betrifft ist es gut das Ihr hier diese Informationen zusammengetragen habt.

Hinterlasse eine Antwort

* Obligatorische Angaben