Sportunfälle: erkennen, vorbeugen und richtig handeln

Ob Sport im Hochleistungsbereich oder einfach zum Vergnügen betrieben wird: Unversehens können mehr oder weniger schweren Verletzungen auftreten. Neben Informationen zu den häufigsten Unfällen erhalten Sie hier auch Tipps, wie Sie Verletzungen vorbeugen können.

Douleur au genou lors d'une séance sportive

Die häufigsten Sportunfälle

  • Muskelverletzungen treten bei körperlicher Betätigung sehr häufig auf. Dabei kann es sich um Verspannungen, Zerrungen, Muskelfaser- oder gar Muskelrisse handeln, die je nach Schweregrad viel Zeit brauchen, bis sie abgeheilt sind. Die verletzte Person muss deshalb das Training mehrere Tage bis mehrere Monate unterbrechen.

Doch Sie können Muskelverletzungen vorbeugen: Achten Sie darauf, dass Sie ausreichend mit Flüssigkeit versorgt sind, wärmen Sie sich vor dem Training sorgfältig auf und nehmen Sie sich nach jeder sportlichen Anstrengung genügend Zeit für Dehnübungen. Mit zunehmendem Alter wird es immer wichtiger, sich ausreichend aufzuwärmen und zu dehnen.

  • Sehnenentzündungen (Tendinitis) können auftreten, wenn Bewegungen wiederholt nicht korrekt ausgeführt werden oder wenn ungeeignetes Material eingesetzt wird.
    Ausgedehntes Stretching vor und nach dem Training hilft, Sehnenentzündungen zu verhindern. Wir raten Ihnen, sich nach jeder sportlichen Betätigung während 10 bis 15 Minuten zu dehnen.
  • Verstauchungen: Sie können am Knöchel oder am Knie auftreten und führen zu einer Überdehnung oder gar zum Reissen von Bändern. Dadurch kommt es zu Blutungen und Schwellungen.
    Ein solcher Unfall kann jederzeit auftreten: Leider gibt keine spezifischen Massnahmen, um einer Verstauchung vorzubeugen.
  • Knochenverletzungen und vor allem Ermüdungsbrüche sind Unfälle, die nach erhöhter körperlicher Anstrengung auftreten und meist die Füsse oder Beine betreffen.
    Um sie zu vermeiden, sollten Sie vor allem bei intensivem Training darauf achten, dass Ihre Sportschuhe in guten Zustand und nicht zu stark abgenutzt sind.

Beim Sport sind Männer dreimal häufiger von Unfällen und Verletzungen betroffen als Frauen.

Vorbeugen und richtig handeln

Planen Sie, sich sportlich zu betätigen? Sprechen Sie vorher mit Ihrer Ärztin oder Ihrem Arzt. Lassen Sie sich untersuchen und unterziehen Sie sich Tests, falls Zweifel über Ihren Gesundheitszustand bestehen. Ihre Ärztin oder Ihr Arzt kann Sie gestützt auf die Resultate beraten und Ihnen eine Sportart empfehlen, die sich positiv auf Ihre Gesundheit auswirkt.

Falls Sie bereits regelmässig Sport treiben, sollten Sie einige einfache Regeln beherzigen:

  • Wärmen Sie sich immer auf.
  • Dehnen Sie Ihre Muskeln nach der Beanspruchung.
  • Trinken Sie vor, während und nach dem Sport viel Wasser.
  • Tragen Sie geeignete Kleider und Schuhe von guter Qualität.
  • Ziehen Sie sich nach dem Sport warm an, vor allem im Winter.

Fordern Sie bei einer schweren Verletzung über die Nummer 144 eine Ambulanz an oder begeben Sie sich in die nächstgelegene Notaufnahme, um sich untersuchen zu lassen.

Das Schweizerische Rote Kreuz bietet auch Kurse zu Verletzungen und Unfällen beim Sport an: Dort lernen Sie, wie Sie im Notfall Erste Hilfe leisten können. Weitere Informationen.