Wie wird der Puls richtig gemessen?

An einigen oberflächlich verlaufenden Arterien lässt sich der Herzschlag ertasten. Das Pulsmessen und die Interpretation der Ergebnisse bieten wertvolle Hinweise auf den Gesundheitszustand.

prendre pouls

Wo lässt sich der Puls ertasten?

Der Puls kann an verschiedenen Stellen gemessen werden:

  • Am Handgelenk: Legen Sie drei Fingerkuppen mit leichtem Druck an der Innenseite des gestreckten Handgelenks auf, zwischen der Daumensehne und dem Knochen.
  • Am Hals: Legen Sie zwei Fingerkuppen mit leichten Druck seitlich am Hals auf; achten Sie dabei darauf, dass das Kinn nach oben gehalten wird. Das Pulsmessen am Hals empfiehlt sich vor allem bei Bewusstlosen, die nicht atmen.

Gut zu wissen: Es ist wichtig, den Puls nicht mit dem Daumen zu fühlen, denn die darin verlaufende Arterie könnte das Ergebnis verfälschen.

Wie wird der Puls gezählt?

Sobald Sie den Puls ertastet haben, zählen Sie während 15 Sekunden die Schläge und multiplizieren Sie die erhaltene Zahl mit vier. Sie können den Pulsschlag auch während 30 Sekunden zählen und die Zahl danach mit zwei multiplizieren.

Gut zu wissen: Der Schweizerische Samariterbund bietet verschiedene Ausbildungen in Erster Hilfe an. In diesen Kursen lernen Sie, wie Sie bei einem Notfall richtig vorgehen. Weiterführende Informationen finden Sie unter www.samariter.ch

Interpretation der Ergebnisse

Die Pulsfrequenz ist altersabhängig. Der Puls eines Erwachsenen beträgt im Durchschnitt 70 Schläge pro Minute, bei Frauen ist er normalerweise etwas höher. Bei Neugeborenen ist der Puls etwa doppelt so hoch.

Abgesehen von Ausnahmefällen (Personen, die intensiv Sport treiben, haben oft einen Puls um 50) sollte der Puls nicht unter 50 liegen.