Das richtige Vorgehen zum Stillen einer äusseren Blutung

Bei einer äusseren Blutung fliesst Blut aus verletzten Gefässen aus dem Körper nach aussen. Je nach Blutverlust kann die Blutung mehr oder weniger schwer sein. Da ein hoher Blutverlust die Körperfunktionen beeinträchtigt, sollten Blutungen möglichst rasch zum Stehen gebracht werden.

Application d'un pansement sur une coupure au doigt

Eine kleine äussere Blutung stillen

  1. Der Blutverlust, den eine Blutung verursacht, kann zu einem Schwächeanfall führen. Damit sich die Person nicht verletzt, sollten Sie deshalb dafür sorgen, dass sie sich möglichst rasch hinsetzt oder hinlegt.
  2. Stillen Sie die Blutung, indem Sie eine Kompresse oder ein sauberes Tuch auf die Wunde legen. Drücken Sie mit der Hand auf die Wunde, bis kein Blut mehr austritt.
  3. Verbinden Sie die Wunde. Desinfizieren Sie die Wunde auf keinen Fall mit Alkohol.
  4. Wenden Sie sich bei Bedarf an einen Arzt oder einen Notfalldienst.

Bei einer starken Blutung Person hinlegen, Kopf tief und verletzten Körperteil hoch lagern

Starke Blutungen

  1. Fordern Sie die Person auf, sich hinzusetzen oder hinzulegen. Achten Sie darauf, die verletzte Körperstelle möglichst hoch zu lagern, um das Ausfliessen von Blut nach Möglichkeit zu verhindern. Gleichzeitig sollte der Kopf der Person möglichst tief liegen, um die Durchblutung des Gehirns zu fördern.
  2. Legen Sie eine Kompresse oder ein dickes, sauberes Tuch auf die Wunde. Verwenden Sie keine Watte, da sie mit der Wunde verkleben könnte. Drücken Sie mit Ihrer Hand so lange wie nötig auf die Wunde.
  3. Alarmieren Sie den Rettungsdienst und drücken Sie weiter auf die Wunde, bis dieser eingetroffen ist, um zu verhindern, dass die Blutung wieder und allenfalls noch stärker einsetzt.
  4. Bei Bedarf binden Sie die betroffene Körperstelle ab (zum Beispiel mit einem Halstuch oder einem anderen Stück Stoff, das Sie verknoten können).

Sehr starke Blutungen weisen darauf hin, dass eine Arterie verletzt ist. Dabei handelt es sich um einen Notfall, bei dem unverzüglich Hilfe angefordert werden muss. Sie können der verletzten Person helfen, indem Sie die betreffende Arterie komprimieren: Drücken Sie herzwärts der Wunde kräftig auf das verletzte Gefäss. Legen Sie auch mit Hilfe einer elastischen Binde oder eines Tuchs, das sich verknoten lässt, einen Druckverband an.

Notrufnummern in der Schweiz:

  • Ambulanz 144
  • Helikopter (Rega) 1414

Gut vorbereitet bei einer äusseren Blutung

Lernen Sie beim Schweizerischen Roten Kreuz, Blutungen zu stillen: In verschiedenen Kursen wird Ihnen vermittelt, wie Sie bei leichten und schweren äusseren Blutungen Erste Hilfe leisten können und wie ein Druckverband angelegt wird. Diese Bildungsangebote richten sich an verschiedene Zielgruppen: Pflegepersonal, Eltern…