Entspannungsübungen für den Arbeitsplatz oder die Uni

Austausch-Treffen der Initiativ-Gruppe «Gesunde Lebensführung» in Minsk, Weissrussland: Olga Veretennikova leitet die Meisterklasse Yoga mit den Teilnehmern der Initiativ-Grupppe «Novoshag» und «Let’s start with ourselves» (Gorky) in Vitebsk Oblast, Senno in Weissrussland. © SRK, Alfred Mikus

Geht beim Studium oder auf der Arbeit gerade alles drunter und drüber? Nehmen Sie sich eine Auszeit und entspannen Sie sich mit unseren Übungen fürs Büro, den Vorlesungssaal oder den Zug. Namasté!

Konzentration!
Auf den Fersen auf- und abrollen. Bewusst ein- und ausatmen.

Schütteln Sie den Stress ab!

  • Spreizen Sie ihre Finger
  • Ballen Sie ihre Finger zu Fäusten und spreizen Sie sie wieder
  • Strecken Sie dabei abwechselnd ihre Arme nach unten, zur Seite, nach vorne und nach oben aus
  • Wiederholen Sie die Übung 3x

Rücken entspannen

  • Setzten Sie sich möglichst weit vorn auf einen Stuhl
  • Stellen Sie beide Füsse auf den Boden und spüren Sie ihr Gewicht auf der Sitzfläche des Stuhls
  • Heben Sie beim Einatmen beide Arme und strecken dabei Ihre Wirbelsäule in die Länge
  • Beim Ausatmen drehen Sie sich zur rechten Seite. Bringen Sie dabei ihre Hände an die rechte Stuhllehne oder Aussenkante der Sitzfläche. Schauen Sie locker über ihre rechte Schulter nach unten.
  • Heben Sie beim Einatmen die Arme und drehen Sie sich wieder aufgerichtet in die Mitte
  • Seite wechseln

Nackenrollen

  • Setzten Sie sich aufrecht auf einen Stuhl, beide Füsse auf den Boden, Hände ent-spannt auf die Oberschenkel
  • Schieben Sie das rechte Ohr in Richtung ihrer rechten Schulter, bis Sie eine leichte Dehnung spüren
  • Bleiben Sie in dieser Position zwei Atemzüge lang
  • Kommen Sie zur Mitte zurück
  • Seite wechseln
  • Anschliessend lassen Sie ihren Kopf bei geradem Rücken sanft nach vorn fallen und atmen nochmals 2x tief ein
  • Beim nächsten Einatmen Kopf wieder langsam nach oben bringen

Atemübung für einen extrakick Energie

  • Setzen Sie sich aufrecht auf einen Stuhl
  • Halten Sie den Daumen der rechten Hand an den rechten Nasenflügel, den Ringfinger an den linken Nasenflügel legen. Zeige- und Mittelfinger beugen, kleinen Finger strecken, die linke Hand bleibt auf dem Oberschenkel.
  • Durch beide Nasenlöcher aus- und einatmen
  • Dann das linke Nasenloch mit dem Ringfinger verschliessen und durch das rechte ausatmen.
  • Anschliessend das rechte Nasenloch mit dem Daumen verschliessen und links einatmen.
  • In diesem Rhythmus fortfahren – nur rechts ausatmen und nur links einatmen

Augenyoga

  • Setzen Sie sich aufrecht auf einen Stuhl, linke Hand locker auf den Oberschenkel und rechter Arm nach vorn gestreckt, Daumen nach oben halten.
  • Atmen Sie ein und schauen Sie auf den Daumennagel ihres ausgestreckten Arms, beim Ausatmen fokussieren Sie einen Punkt in der Ferne. Fünf Atemzüge lang wiederholen.
  • Anschliessend Handinnenfläche aneinander reiben und sanft über die geschlossenen Augen legen.

 

Kurse für Jugendliche

Das Schweizerische Rote Kreuz bietet verschiedene Kurse an, welche spezifisch für Jugendliche konzipiert wurden. Details zu den Kursen und Blogposts für Jugendliche finden Sie hier.